BadmintonBilder

Landshut 2014

0
(0)

Landshuter Stadtmeisterschaft 2014

Endlich wieder in Landshut!
Es wurde Zeit wieder bei den Stadtmeisterschaften von Landshut dabei zu sein. Jedes Jahr organisiert das Team von Landshut dieses populäre und familiäre Turnier. Und sobald ich die Halle betrete und Bachhubers "Guten Tag" gesagt habe, fühle ich mich wieder wie zuhause.

Erfreulicherweise lässt der Zustrom zu diesem Turnier auch nicht nach,  allein es fehlen jedes Jahr ein paar meiner guten "alten" Bekannten und junge Talente kommen nach … Auch Talente die auf dem Weg zur deutschen Spitze sind!

Zum ersten Mal plante ich am So spielfrei zu sein und mir die Burg Traunitz anzusehen. Jedes Jahr hatte ich den Gedanken dort hinauf zu laufen, denn ein Wanderweg hinauf fängt genau hinter der Halle an und führt steil bergauf zum Park und der Burg. Fantastisch, wenn eine Burg direkt über der Stadt thront und  sie mit einer kurzen Wanderung erreichbar ist.

Bei mir selber waren die Leistungen eher durchwachsen. Im Mixed wo sich Steffi und ich Chancen auf das Treppchen ausgerechnet hatten, gab es schon in der Gruppe einen Rückschlag, wir belegten "nur" den zweiten Platz. Immerhin waren wir weiter. Aber schon im Achtelfinale kam dann das aus in 3 Sätzen und die vorher gute  Stimmung war dahin.
Mit entsprechender Wut im Bauch ging es dann ins Einzel und auch hier kam ich mit dem 2. Platz ins Hauptfeld, wo ich im Achtelfinale gegen einen guten Gegner ausschied. Im Gegensatz zum Mixed, war ich mit dieser Leistung aber zufrieden und sah es als sehr gute Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Ein Vorteil war, ich konnte mich in die Altstadt und an das Ufer der Isar begeben und ein paar wunderschöne Nachtaufnahmen von Landshut machen und das früher als erwartet. Schon gegen 22:00 Uhr konnte ich die Halle verlassen 😉

Der Sonntag stand für mich im Zeichen der Burg Taunitz. Nach den Endspielen der Einzel, die auf So verschoben waren, machte ich mich auf den Weg, nach oben, zur Burg. Fantastisch, wie schön kann Bayern sein …!
In der Zwischenzeit machten meine Mädels andere Schlagzeilen. Traudel und Steffi spielten sich im Endspiel bis in das Finale vor, wo sie leider unter ihren Möglichkeiten blieben. Hey es war der zweite Platz!! Unerwartet und unglaublich!!

Es folgen noch ein paar Bilder …

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Um zu Bewerten auf die Sterne klicken!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste..

Schade, dass Ihnen der Beitrag nicht gefallen hat!

Helfen Sie den Beitrag zu verbessern?

Wie kann der Beitrag verbessert werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.