AllgemeinBadmintonReisen - Travel

Berlin war eine Reise Wert …

die Hauptstadt im FokusOlympiastadion Berlin

auch wenn die sportliche Leistung sehr zu wünschen übrig lies, so gab es eine andere, fotografische Seite der Reise nach Berlin.

Durch das frühe Ausscheiden bei den Deutschen AK-Meisterschaften im Badminton konnten wir schon am Freitag mit der Brückentour, eine etwas andere Rundtour in Berlin machen. Teilweise auf der Spree, teilweise auf den umgebenden Kanälen sieht man Berlin von einer ganz anderen, spannenden Seite. Danach ging es nach ca. 3 Stunden Wartezeit auf den Berliner Fernsehturm, das mit immerhin 368 m höchste Bauwerk Deutschlands. Leider war es schon stockfinster und die Bilder müssen nicht unbedingt gezeigt werden.

Leider wiederholte sich die sportliche Seite auch am Samstag und so ging es auf die höchste Erhebung bei Berlin , den Teufelsberg und sofort anschließend zum Olympiastadion, das wegen der Vorbereitung für den Auftritt von Mario Barth leider nur eingeschränkt zu besichtigen. Deshalb ging es direkt zu dem gleich daneben liegenden Glockenturm. Dabei gerieten wir in den Einflussbereich einer großen Volksmusik-Veranstaltung, so dass wir nebenbei „Roland Kaiser“ und „Matthias Reim“ genießen konnten. Inzwischen war es zu spät für ein Bus Stadtbesichtigung und nach einem genialen vietnamesischen Essen wartete das unglaublichste Kino, das ich je erlebt habe, dem Zoo Palast in Charlottenburg, mit dem 3d Film „X-men: Zukunft ist Vergangenheit“. Anschließend trennten sich unsere Wege, Alex ging zur Players Party und ich machte mich auf meine Fototour „Berlin by night“.

Was dabei heraus gekommen ist seht Ihr unten.

Den sportlichen Bericht gibt es hier:

Reichstag-03 SiegessaeuleReichstag-02

Reichstag-01

 

 

 

 

 

 

 

 

Berliner-Dom-01

 

 

Berlin-Brunnen

 

Olympiastadion-02

 

 

Berlin-Kirche-bei-Nacht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berlin-Bahnhof-02

Brandenburger-Tor-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Um zu Bewerten auf die Sterne klicken!

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste..

Schade, dass Ihnen der Beitrag nicht gefallen hat!

Helfen Sie den Beitrag zu verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.